Archäologie im Tagebau, Mehr Informationen zum Archäologischen Zentrum Welzow

KONTAKT

Archäotechnisches
Zentrum Welzow

Fabrikstraße 2
03119 Welzow

Servicetelefon: 035751 28224
E-Mail: info(at)atz-welzow.de

Ausstellung
"Mensch - Holz - Archäologie"

Öffnungszeiten

November bis März:
Di. bis Fr. von 11 bis 16 Uhr

April bis Oktober:
Di. bis So. von 11 bis 17 Uhr

Eintritt
Erwachsene 3,00 Euro
Kinder 6 bis 16 Jahre 1,50 Euro

Das ATZ bei Facebook

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite

Aktuell

Goldene Zeiten

Das Archäotechnische Zentrum Welzow beschreitet im Jahr 2020 neue Wege, was den Metallguss betrifft. Im 10. Jahr des Bestehens des Zentrums haben wir uns das verdient.

Nachdem wir gemeinsam mit dem Hamburger Archäotechniker Thorsten Helmerking reichlich Erfahrung im Bronzeguss gesammelt haben, wollen wir uns nun an den Guss mit Gold wagen.

Interessenten, die mit eigenem Gold oder vorhandenem Material gießen wollen, wenden sich bitte wegen der Kosten an Dr. Behnke! Man vermerke hier folgendes: 10 g Wachs ergeben 100 g Gold!
Unter dem Workshop-Titel „Goldene Zeiten“ starten wir jeweils um 10 Uhr in den Tag.
Am Samstag gestalten Sie nach einer kurzen anschaulichen Video-Einstimmung ein Stück Wachs nach Ihren eigenen Vorstellungen und Wünschen. So entsteht Ihr ganz persönliches Modell, welches anschließend mit einem Gussstück aus Wachs für die spätere Öffnung versehen wird und in einem Formmaterialmantel eingebettet wird. Diese Form mit dem inliegenden Wachs wird über Nacht gebrannt, das Wachs schmilzt und geht verloren. Die Hohlform für den Guss entsteht. In dieser sogenannten verlorenen Form wird dann am Sonntag das Gold gegossen.
Dazu wird gemeinsam ein Schmelzofen im Freigelände errichtet, der bronzezeitlichen Vorbildern ähnelt. Das Metall wird in einem Schmelztiegel in der Glut des Schmelzofens zum Schmelzen gebracht und anschließend ohne Verzug von jedem selber in seine Hohlform gefüllt.
Da Gold in der Vorgeschichte und auch heute nicht ganz so erschwinglich ist wie Bronze, bitten wir Interessenten, sich wegen der Modalitäten bis zum 30. April 2020 bei uns zu melden.

Dr. Hans Joachim Behnke
behnke@atz-welzow.de

Mehr aktuelle Neuigkeiten aus dem Archäotechnischen Zentrum Welzow >>
Newsfeed abonnieren