Aktuell

Entdecken worauf wir stehen: Bürger unterstützen Bodenforschung in der Lausitz und den Bergbaufolgelandschaften

Wir stehen täglich mit den Füßen darauf – unser Boden. Doch woraus besteht die Haut unserer Erde, was macht sie wertvoll und wie profitieren wir von ihr?

Einführungsworkshop in Terpe
20. April 2024, 14 bis 16 Uhr

In diesem Projekt möchte das Forschungszentrum Landschaftsentwicklung und Bergbaulandschaften (FZLB) der BTU Cottbus-Senftenberg die Aufmerksamkeit für die Bedeutung und Gefährdungspotentiale des Umweltmediums Bodens schärfen.

Zusammen mit regionalen und kommunalen Partnern wollen wir umweltinteressierte Bürgern im Lausitzer Bergbaurevier anregen, sich näher mit Eigenschaften und Potentialen der Böden in ihrer Heimat zu beschäftigen. Ziel ist es dadurch Entscheidungsfindungen zu nachhaltiger Landnutzung in den Gemeinden auf eine neue Basis zu stellen und Bodenpotentiale zu erhalten.

Aktiv und selbständig können Interessierte unsere Böden an kleinen Bodengruben kennenlernen. Das FZLB nutzt hierfür ein standardisiertes Bodenbewertungsverfahren und entwickelt eine Webanwendung, mit deren Hilfe interessierte Bürger Daten zur Qualität natürlich gewachsener Böden im Vergleich zu den Böden der Bergbaufolgelandschaften sammeln und weitergeben können. Experten der Universität begleiten das Vorhaben wissenschaftlich. Die Teilnehmenden werden mit Veranstaltungen und Workshops unterstützt. Gemeinsam entstehen Karten, die der Öffentlichkeit über ein Onlineportal kostenfrei zur Verfügung gestellt werden.

Ob Ihr Euch schon seit Jahren im Naturschutz engagiert, selbst gärtnert oder einfach gern aktiv in der Natur unterwegs seid: das Projekt bietet für alle Interessierten neue Einblicke und Wissenswertes.

Die Teilnahme ist ganz einfach, Ihr benötigt nur Folgendes:
– 2 Tage Zeit – 1 Tag für unseren Einführungsworkshop am 20. April 2024 in Terpe, 1 Tag für Eure eigene
Expedition (oder mehr, wenn Ihr wollt).
– Einen Spaten, um gemeinsam den Niederlausitzer Boden auf den Grund zu gehen.
– Motivation und festes Schuhwerk für ein perfektes Erlebnis.

29. Februar 2024