Aktuell

Corona-Pandemie

Liebe Besucher,

unsere Ausstellung „Mensch – Holz – Archäologie“ hat für Sie wie gewohnt von 11 bis 17 Uhr geöffnet, letzter Einlass ist um 16 Uhr.

Workshops und Veranstaltungen

Der Workshop „Bad der Sinne – Schönheit und Entspannung pur“ mit der ALiSavon Seifenmanufaktur findet wie geplant am 7. Oktober 2021 in der Zeit von 17 bis 19 Uhr statt. Unter der fachlichen Anleitung von Anke Lischka kann man sich aus den entsprechenden natürlichen Zutaten Badeprodukte für die kalte Jahreszeit selber herstellen. Ob man sich selbst verwöhnen möchte oder auf der Suche nach einem ganz persönlichen und darüber hinaus kreativen Weihnachtsgeschenk ist, bleibt jedem dabei völlig selbst überlassen. Der Eintritt beträgt 25,00 € inklusive selbst gefertigter Produkte. Wir achten auf den Abstand und die gute Belüftung des Raumes. Bringen Sie zum Workshop bitte einen Mund-Nasen-Schutz mit! Die Teilnehmerzahl ist auf acht Personen begrenzt.

Auch der Workshop „Stahlhart – Das atz schmiedet“ findet wie geplant am 16. Oktober 2021 statt. In der Zeit von 10 bis 17 Uhr schmieden Sie unter der fachlichen Anleitung des Archäologen Herrn Feistauer ein Messer aus härtbaren Stahl an der Feldesse. Ziel dieses Workshops ist es, die Grundlagen für das Härten von Stahl und die Kunst des Anlassens zu erlernen. Geschmiedet wird mit hochwertigen Kohlenstoffstählen. Das Messer wird im ersten Schritt in Grundform geschmiedet, anschließend in den Griff eingepasst, geschliffen, gehärtet und am Ende geschärft. Die Härtung des Metalls erfolgt differenziert, so dass ein weicher Griffteil und eine harte Klinge entstehen. Ambitionierte Handwerker können sich auch an einem Hamon probieren. Die Teilnahme an diesen Tageskurs beträgt 50,00 € inklusive eines selbst gefertigten Messers. Wer hat, bitte Handschuhe aus Leder oder Baumwolle mitbringen! Da der Kurs an der frischen Luft durchgeführt wird, kann man auf einen Munds-Nasen-Schutz verzichten.

In den Herbstferien laden wir zur geführten Wolfswanderung ein. Am 18. Oktober 2021 begeben wir uns auf die Spuren der Lausitzer Wölfe. Der Naturführer und Wolfsberater Stephan Kaasche begleitet die Teilnehmer an der Tour am Tagebaurand entlang in das Wolfsgebiet um Welzow. Abschließend wärmen wir uns am Lagerfeuer im Epochengarten des Archäotechnischen Zentrums bei Stockbrot, Zaubertrank und wilden Wolfsgeschichten auf. Die Teilnahmegebühr beträgt 15,00 €. Wir starten um 15 Uhr am atz, die Tour endet gegen 19 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten!

Zu Samhain öffnet sich die Unterwelt und die Geister der Ahnen erwachen! So auch der Geist des Ritters Irre von Schrecken. Mit seinem Knappen Kasper, der Magd Stine, dem Burgfräulein Marie und der Hexe Elke ist er am 31. Oktober 2021 wieder zu Gast im ATZ und sorgt für die Unterhaltung der Besucher. Wir starten ab 16 Uhr mit dem traditionellem Kürbisschnitzen. Auf Grund des großen Andrangs in den vergangenen Jahren, raten wir vor allem den späten Besuchern, sich selber einen Kürbis mitzubringen. Ab 18 Uhr spukt dann der Ritter und sein Gefolge wieder. Der Wegezoll zur Theater-Führung beträgt 2,50 € inklusive einem Stockbrot. Die Wartezeit bis zur Theaterführung überbrücken wir mit dem Aktivspiel „Rettet Prinzessin Sofia!“. Den Abend lassen wir gemütlich am Lagerfeuer bei Stockbrot & Zaubertrank ausklingen und die Magd Stine hat bestimmt wieder das eine oder andere Kräutlein dabei, welches die bösen Geister vertreibt. Wer übrigens in einem mittelalterlichen Kostüm erscheint, erhält eine Überraschung von der Hexe Elke.

Wir informieren Sie hier ständig über unsere bevorstehenden Workshops und Veranstaltungen. Bis zu einem Wiedersehen bleiben Sie bitte gesund und neugierig! Das atz-Team

Gastfreundschaft mit Verantwortung in Brandenburg

Falls Sie konkrete Fragen zu Ihrem nächsten Besuch bei uns haben oder einen Termin buchen wollen, wenden Sie sich bitte
vertrauensvoll an unsere Mitarbeiterin Kristine Messenbrink
unter 035751-28224 oder per Mail an info@atz-welzow.de!

Hilfreiche Informationen finden Sie außerdem hier.
Informationen des Reiselandes Brandenburg zur aktuellen Lage
https://kkm.brandenburg.de/kkm/de/

Unsere Maßnahmen für Ihre und unsere Gesundheit

Die Sicherheit, der Schutz und das Wohlbefinden unserer Gäste haben für uns oberste Priorität. Damit Sie Ihren Museumsbesuch wie gewohnt genießen können, haben wir umfassende Vorkehrungen für Sie und Ihre Sicherheit getroffen. Beim Betreten unserer Einrichtung und während des Aufenthaltes im Empfangs- und Shopbereich, maskieren Sie sich bitte für uns! Für Ihre und natürlich auch für unsere Gesundheit tun wir das ebenso. Der Abstand zu Ihnen ist durch unseren breiten Empfangstresen automatisch gegeben. Beim Einkauf in unserem Museumsshop verzichten Sie bitte auf das Berühren der Ware!

Ein separater Ein- und Ausgang sowie ein ausgeschildertes Wegeleitsystem schützen unsere Besucher im Rahmen eines Einbahnstraßensystem vor ungewollten Begegnungen mit anderen Personen. Die Besucheranzahl unserer Ausstellung „Mensch – Holz – Archäologie“ ist auf maximal 8 Personen oder zwei Familien begrenzt. Der Aufenthalt wird durch unser Personal geregelt. Vor dem Betreten unserer Ausstellung werden Ihre Kontaktdaten laut Infektionsschutzgesetz von unserem Personal erfasst.

Die Türgriffe sowie Kontaktflächen werden nach jedem Besucher oder jeder Familie durch unser Personal desinfiziert. Der Empfangsbereich mit internem Museums-Shop sowie die Ausstellungsräume werden ganztags gelüftet. Wir sind ein Museum zum Anfassen. Deswegen desinfizieren Sie sich die Hände bitte gründlich an unserem Hygienetower, bevor Sie in die Ausstellung starten. Optional bringen Sie sich bitte für Ihren Besuch ein paar Einweghandschuhe pro Person mit, damit Sie die Ausstellungsstücke auch in die Hand nehmen und das alte Handwerk ausprobieren können. Vergessen? Kein Problem. Wir halten in unserem Shopbereich einen Vorrat an Einweghandschuhen in den unterschiedlichen Größen gegen eine kleine Spende bereit. Wenn Sie die Hände desinfiziert haben und/oder die Einweghandschuhe übergestreift haben, vermeiden Sie es bitte, sich im Gesicht zu berühren!

Unsere Besuchertoiletten werden regelmäßig gereinigt und desinfiziert. Außerdem finden Sie in diesem Bereich frische Seife und Desinfektion vor, um sich bei Eintreffen die Hände entsprechend zu reinigen. Für den Toilettengang stellen wir frische Desinfektionslauge bereit, die ständig erneuert wird.

Wenn wir aufeinander Rücksicht nehmen, ist ein sorgenfreier Besuch unserer musealen Einrichtung garantiert.

Ihr atz-Team

Blick in das Modul Ernährung

Corona update

Wir halten Sie hier

ständig in Sachen

Corona-Pandemie

Covid-19

auf dem Laufenden…

Corona Statistik (lkspn.de)

Haben Sie

noch Fragen?

Dann rufen Sie

uns unter der

Telefonnummer

035751-28224 an!

Oder senden

Sie uns eine

Mail an

info@atz-welzow.de!

01. Oktober 2021