Aktuell

INISEK-Projekt „Handwerk & Hauswirtschaft“ mit der BOS Spremberg

Tagebuch Tag Eins

Heute früh sind wir um 8:30 Uhr vom Spremberger Busbahnhof nach Welzow gefahren. 9:15 Uhr sind wir am City Hotel Welzow angekommen, wo Herr Hübschmann und Frau Konradi uns auf die Zimmer verteilt haben. Davor wurden wir noch von Frau Konradi belehrt, was wir machen dürfen und woran wir uns halten müssen. Dann sind wir ins atz gelaufen, wo wir einen Moment warten mussten, bis uns Herr Feistauer die Tür öffnete. Herr Feistauer führte uns durch das atz und bat uns, die Hände zu desinfizieren. Im Anschluss konnten wir Sachen in der Ausstellung anfassen, die schon sehr alt waren. Der Chef gab uns nun eine Einweisung und belehrte uns zu den Umgang mit den Werkzeugen.
Nach der Einweisung sind wir wieder zurück in das Hotel Mittag essen gegangen. Es gab Nudeln mit Tomatensoße und Jagdwurst sowie Kartoffelpüree und Rührei mit Gurkensalat. Zurück im atz wurden wir in fünf Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe hat einen Naturbeobachtungsstand gebaut. Die zweite Gruppe hat mit Getreide gearbeitet, aus Wolle eine Maus gefilzt und aus Metall Schmuck hergestellt. Die dritte Gruppe hat Webkämme gebaut. Die vierte Gruppe hat ein Lerntagebuch gebastelt. Die fünfte Gruppe hat gelernt, wie man Interviews führt. Die Gruppenarbeit ging bis 16 Uhr. Am Nachmittag haben wir die gebauten Webkämme getestet und uns damit Arm- oder Schlüsselbänder hergestellt. Bei mir ist es leider nichts geworden, da das Weben mit so einem Kamm ganz schön knifflig ist. Bis zum Abendbrot um 18:30 Uhr schrieben wir im City Hotel unsere Erlebnisse und eine persönliche Einschätzung ein jeder in sein Lerntagebuch. Nach dem Essen trafen wir uns zu einem Vortrag über Wald, Feld, Tiere und die Jagd. Danach hatten wir endlich Freizeit.

Chayenne

07. Juni 2021