Aktuell

INISEK-Projekt mit der Theodor-Fontane-Schule Cottbus

Tagebuch Tag Eins

Heute Morgen haben wir uns um 8 Uhr am Cottbuser Hauptbahnhof getroffen. Um 8:25 Uhr sind wir mit dem Zug in Richtung Falkenberg losgefahren und sind dann in Neupetershain ausgestiegen. Da sind wir in einem Bus umgestiegen und weiter nach Welzow gefahren. Von der Bushaltestelle sind wir nach ungefähr 10 Minuten bequemen Fußmarsch im ATZ Welzow angekommen. Es machte einen interessanten Eindruck auf uns. Nach einer Begrüßung und der Vorstellung der Betreuer wurden wir in drei Gruppen eingeteilt. Danach gab es eine kurze Einführung in das Thema Holz. Anschließend sind wir in den verschiedenen Gruppen zu den einzelnen Stationen gegangen. In einer Station wurde technisches Zeichnen erklärt und an einem Naturbeobachtungsstand geübt. In der zweiten Station konnten wir handwerklich aktiv werden. Wir haben gehämmert, genagelt, vermessen und gebohrt. In der dritten Station wurden Tagebücher gebastelt und mit Hilfe eines Spieles Interviews vorbereitet. Um 12 Uhr gab es eine Mittagspause, wo wir im Garten Nudeln mit Tomatensoße gegessen haben. Nach dem leckeren Essen, haben wir in einer halben Mittagspause das Handy gestalkt. Im Empfang trafen wir uns zu einem informativen Vortrag über Holz. Darauffolgend haben wir eine Führung durch die Ausstellung erhalten und durften uns dabei selber ausprobieren. Wir durften Holzschindeln schlagen und Dübel herstellen. Vorm Wandern zum Aussichtspunkt „Das Fenster“ wurden unsere Handys sicher verwahrt. Dort haben wir uns eine knappe halbe Stunde den aktiven Tagebau angeschaut. Zur Stärkung gab es leckere Kekse und dann ging es auf den Rückweg. Jetzt werden wir zum Hotel „Zum Gutshof“ geshuttelt, wo es Abendbrot gibt und dann haben wir noch FREIZEIT!

Sophie & Enrico

23. September 2019