Aktuell

Ostara am 3. April

Zu Ostern verschenkt man traditionell bunte Eier. Eier in allen Farben schmücken aber auch unseren Osterstrauß. Oder die bunten Schmuckstücke finden ihren Platz bei der Osterdekoration auf Tisch, Kommode und an Türkränzen. Heutzutage sind die Eier dabei oft leider immer aus Kunststoff, Holz oder anderem Material. Wer sich allerdings etwas Besonderes an seinen Osterstrauß hängen möchte oder ins Osternest seiner Lieben legen möchte, kann die weißen Eier in Heimarbeit hübsch verzieren. Ein selbst gestaltetes Ei bereitet einfach mehr Freude beim Beschenkten. Kleine Kunstwerke überleben mitunter sogar das Osterfest und bleiben uns als Erinnerung. Wer die Technik des Verzierens der Eier nach alter Tradition erlernen will, der ist am 3. April 2019 herzlich in das Archäotechnische Zentrum eingeladen. In der Zeit von 17 bis 19 Uhr wird Ines Lückert nach einer kurzen Einführung den Gästen zeigen, wie man aus einem weißen oder braunen Ei mit Hilfe von etwas Wachs und einer Gänsefeder einen kleinen Kunstgegenstand zaubern kann. Erworben hat sie sich dieses alte Handwerk von den sorbischen Volkskünstlerinnen Sigrid Bolduan und von Irma Röck. Die Teilnahme an dem Workshop kostet 8,00 € inklusive Material. Die Eier, ob gekocht oder leer, sind bitte mitzubringen. Da die Plätze an diesem Workshop begrenzt sind, bitten wir um rechtzeitige Anmeldung!

13. März 2019