Aktuell

Tagebuch der berufsorientierten Sachsendorfer Oberschule

Tagebuch Tag 5

Wir wurden heute Morgen früher geweckt als sonst, und zwar schon um 7 Uhr. Nach dem Frühstück fand zunächst die Zimmerinspektion statt, bei der wir tatsächlicher Weise noch ein vergessenes Handtuch in einem Bad fanden. Die anderen Räume waren alle ordentlich und leer. Deshalb konnten wir pünktlich um 8:40 Uhr die erste Runde in das atz shuttlen. Wir warteten da, bis sich alle versammelt hatten. Dann ging es daran, die Naturbeobachtungsstände auf die Hänger des Traktors zu verladen. Dazu brauchten wir jede helfende Hand, Kraft und Geschick und …. ein Seil. Nachdem die Naturbeobachtungsstände alle mit Hilfe von Spanngurten fixiert waren, verlosten wir den Beifahrerplatz an Leon K., weil er diese Woche echt fleißig war. Wir fuhren alle in das Greifenhainer Revier, um die Stände da an Ort und Stelle aufzubauen. Jeder Stand wurde an einem anderen Platz im Wald aufgestellt. Wir probierten die Aussicht darauf gleich im Gelände aus und merkten, dass man gut über das Feld schauen konnte. Anschließend brachte uns Herr Dr. Behnke das Mittagessen vom Hotel „Zum Gutshof“, eine leckere Gulaschsuppe, in die Natur. Die Mittagspause danach nutzten wir zur Reflektion der Woche. Wir besprachen, was wir erlebt hatten und was uns besonders gefallen hat. Herr Dr. Behnke erwähnte in seiner Abschlussrede, dass auch er sehr viel Spaß mit den Jugendlichen hatte, aber  dass der Eine oder Andere in Zukunft ein besseres Benehmen an den Tag legen sollte. Wir verabschiedeten uns und die Schülerinnen und Schüler wurden zur Bahn gebracht.

Denise & Maximilian
Betreuer

 

 

07. September 2018